Einzelveranstaltung

Weil Mediation Gutes tut

Einführung in die Mediation + schwierige Gespräche

Noch 18 Plätze frei

Im ersten Teil dieses Seminars schauen wir uns an, was Mediation überhaupt ist, wo sie eingesetzt wird und was sie im Falle von Konflikten alles Gutes zu leisten vermag. Es geht zudem um die Phasen und Techniken der Mediation, das aktive Zuhören und weiche Spiegeln, und darum, wie Sie sich mit verschiedenen Perspektiven auseinandersetzen, diese würdigen und positiv umformulieren. Außerdem demonstrieren wir Ihnen einen typischen Schulkonflikt, erläutern daran das mediative Vorgehen und erproben und reflektieren gemeinsam mit Ihnen einen Konfliktfall – so sind Sie über alles, was zur Mediation gehört, bestens informiert. Am zweiten Tag konzentrieren wir uns auf die schwierigen Gespräche. Die Inhalte: Wiederholung der zentralen Begrifflichkeiten der Mediation, Mediatives Beraten von Schüler*innen, Deeskalierend mediativ kommunizieren, Ärger (nichtverletzend) mediativ ausdrücken, Einfühlsames Nein-Sagen, Fundierter Dank und mediatives Feedback.

Auf einen Blick

  • Mo. 13.03. 10:00 Uhr – Di. 14.03.2023 16:00 Uhr

  • Adresse bitte online nachschauen

  • Angehörige der Ev. Schulen 0,00 €

  • Erzieher*innen, Lehrer*innen, Sekretär*innen, Sozialarbeiter*innen

  • Noch 18 Plätze frei

Anfahrt

Dieser Inhalt kann leider nur geladen werden, wenn Sie der Verwendung von Drittanbieter Cookies & Skripten zustimmen.

Sie haben zu einem früheren Zeitpunkt eine Auswahl zur Verwendung von Cookies & Skripten von Drittanbietern getroffen.

Klicken Sie hier um Ihre Auswahl zu ändern oder Ihre Zustimmung aufzuheben.

Seminar buchen

Ermäßigter Seminarpreis (SSt)
(Mitarbeiter*innen, Schüler*innen, ARU)

0,00 €*

Regulärer Seminarpreis

Nicht buchbar

* Umsatzsteuerbefreit gemäß UStG §19. Der Seminarpreis wird nach Ihren Angaben an der Kasse berechnet.

Ihre Referent*in

Weil Mediation Gutes tut Cordula Siebers-Koch

Mediatorin und Mediationsbeauftragte

Seit 2008 ist sie als freiberufliche Mediatorin tätig. Als Mediationsbeauftragte der Ev. Schulstiftung ist sie seit 2015 Ansprechpartner*in für Konfliktklärungen und betreut die Schulmediator*innen und Konfliktlots*innen. Sowohl in ihrer Funktion als Mediationsbeauftragte als auch freiberuflich arbeitet sie als Fortbildnerin und Teamtrainerin.

Eine Intervision ist nicht nur für die jeweiligen Fallgeber von großem Gewinn, denn in der Regel lernt jede*r im Rahmen dieses Prozesses eine Menge hinzu.