Einzelveranstaltung

Plötzlich nehmen alle teil

Das traumapädagogische "1x1"

Noch 15 Plätze frei

Der regelmäßige Schulbesuch im Aufnahmeland stärkt die Resilienz geflüchteter Kinder und Jugendlicher. Schüler*innen mit traumatischen Erfahrungen benötigen verlässliche, transparente und wiederkehrende Alltagsstrukturen sowie korrigierende Beziehungserfahrungen. Oft äußern diese Schüler*innen ihre spezifischen Bedürfnisse in einer überraschenden und unerwartet dynamischen Form gegenüber ihrer Umwelt. Im Seminar lernen Sie darauf abgestimmte Methoden und psychoanalytisch fundierte pädagogische Konzepte kennen.

Auf einen Blick

  • Di. 23.05.2023 14:30–16:00 Uhr

  • online oder Präsenz

  • Angehörige der Ev. Schulen 0,00 €, externe 50,00 €

  • Erzieher*innen, Lehrer*innen, Sozialarbeiter*innen

  • Noch 15 Plätze frei

Anfahrt

Dieser Inhalt kann leider nur geladen werden, wenn Sie der Verwendung von Drittanbieter Cookies & Skripten zustimmen.

Sie haben zu einem früheren Zeitpunkt eine Auswahl zur Verwendung von Cookies & Skripten von Drittanbietern getroffen.

Klicken Sie hier um Ihre Auswahl zu ändern oder Ihre Zustimmung aufzuheben.

Seminar buchen

Ermäßigter Seminarpreis (SSt)
(Mitarbeiter*innen, Schüler*innen, ARU)

0,00 €*

Regulärer Seminarpreis

50,00 €*

* Umsatzsteuerbefreit gemäß UStG §19. Der Seminarpreis wird nach Ihren Angaben an der Kasse berechnet.

Ihre Referent*in

Plötzlich nehmen alle teil Anne Lindner

Traumapädagogin

Anne Lindner arbeitet in der Nachwendezeit als Schlafwagenschaffnerin, studiert Kunst und Kunstpädagogik. Sie gründet ein ehrenamtliches Bildungspaten Projekt, arbeitet in sozialen Trägern und in der Psychiatrie. Als Klassenlehrerin einer Sprachlernklasse schließt sie 2017 ein Studium der Sozialen Arbeit ab, 2019 eine Ausbildung als Traumapädagogin.